QThread richtig einsetzen?



  • Hallo zusammen,

    Wie ist einen Thread mit Mutex einzusetzen?
    Welche varianten der Thread Benutzung ist zu empfehlen?
    Wie ist der Thread richtig einzusetzen?

    Es sind nur fragen nach fragen und wäre sehr dankar, wenn mir jemenden das einbisschen erklärt.

    Danke in voraus



  • @Galilio
    hi,

    QThread ist ein verwirrendes Thema, zumal die offizielle Doku für Jahre unglücklich formuliert war. Das ist mittlerweile angepasst worden. In dem Detailed Description Teil findest du ein gutes und richtiges Beispiel wie man QThread + worker verwendet.

    Hier eine kurzer, und grober, Überblick.

    Im Prinzip stehen dir 2 Möglichkeiten zur Verfügung:
    QThread und QtConcurrent

    Wenn du zum Beispiel nur eine Funktion hast die eine Zahl berechnet, und du willst diese Berechnung laufen lassen ohne das GUI zu blocken, QtConcurrent ist vermutlich die bessere Wahl.

    Ansonsten empfehle ich diesen Block:how to really truly use qthreads

    QMutex Class hilft dir zu verhindern das 2 parallel laufende Threads gleichzeitig auf den gleichen Speicher zugreifen.
    In 90% der Fälle, wenn man QThread + Signal/SLOTS oder QtConcurrent verwendet, wird man niemals aktive QMutex anfassen müssen.



  • Hallo,

    ich bin einfach verwirrt .
    Ich kriege das vorgeschlagene Beispiel nichts zum laufen.

    Hast du bitte für mich einen fertigen Beispiel mit denen ich starten kann?

    Sorry



  • @Galilio
    Wenn ich heute von der Arbeit heimkomme erstelle ich ein kleines Beispiel und lade es auf github



  • @J.Hilk

    Super vielen dank



  • @Galilio Qt-creator liefert Dir einige Beispiele zu QThread. Einfach unter Welcome den Menupunkt Examples (evt. bei Dir Beispiele auswaehlen und dann nach thread suchen.

    Ich habe gerade mal das Queued Custom Type angeschaut, das sieht ganz gut aus: 4 Dateien.

    Den Artikel der oben verlinkt wurde finde ich nicht so gut. Die Lady erklaert zwar ein Beispiel aber erlaeutert keinerlei Vorzuege von ihrer Methode.

    So wie ich das sehen gibt es 2 verschiedene Szenarien:

    • Ich habe einen Thread den ich immer neben meiner Anwendung laufen lasse. Dann leite ich von QThread ab.
    • Habe ich worker und moechte meine arbeit einfach aus der GUI verlgen, dann nutze ich QThread wie im Artikel (Oder auch QtConcurrent)

    Das ist jetzt eher so gefuehlt, gerne lese ich aber ueber die Argumente dafuer und dagegen.



  • @Galilio
    Hier der Git Link

    QtConcurrent und QThread Beispiel



  • @J.Hilk

    Vielen Dank.
    Ich bin dabei deine Example zu studieren.
    Danke noch mal



  • This post is deleted!


  • @Galilio said in QThread richtig einsetzen?:

    Wenn ich folgenden habe:

    Header File:

    class QTcpSocket;
    
    class CAgilentLan : public QThread
    {
    
    public:
    
    	typedef enum 
    	{
    		enRspTimeout = -2, 
    		enRspOffline,
    		enRspOK,
    		enRspError
    	} t_enRspType ;
    
    
    	CAgilentLan(QString strIpAdress_p, int iTimeout_p, bool boSimulate_p=false, bool boDebug_p=false);
    	~CAgilentLan();
    
    	// High-Level Funktionen
    	QByteArray ExecuteGetScreenshot(void);
    	void ExecuteSaveScreenshot(QString &strPathFileName_p, const char *strFormat_p);
    	void ExecuteSettingsSave(unsigned char ucRegisterNo_p);
    	void ExecuteSettingsRecall(unsigned char ucRegisterNo_p);
    	double ExecuteQuickMeasure(unsigned char ucChannel_p, char *pchType_p);
    	double ExecuteStatMeasure(char *pchType_p, bool boTrigger_p);
    	void ExecuteResetMeasurementStatistics(void);
    
    	bool Open(const QString &strIpAdress_p, const int iTimeout_p);
    	bool Close(const int iTimeout_p);
    	t_enRspType Execute(const char *strCmd_p, const int iWaitResponse_p, const int iTimeout_p, const int iRspDelayed_p);
    	QByteArray GetLastResponse(void);
    
    	t_enRspType ExecuteSimulated(const char *strCmd_p);
    	QString GetAgilentIdentifikation();
    
    	...
    
    protected:
    	void run();
    
    private:
    	bool m_boDebug;
    	bool m_boSimulate;
    	
    	QMutex m_MtxProcess;
    	QMutex m_MtxResponse;
    
    	QWaitCondition m_WaitCondProcess;
    	QByteArray m_ByteArrayWrite;
    	QByteArray m_ByteArrayRead;
    
    	QByteArray m_IDN_AgilentIdentification;
    	
    	//Hilfsvariable
    	double m_SDDevPeriodeA ;
    	double m_SDDevDCA;
    	double m_SDDevDCB;
    	double m_SDDevWidthZ;
    
    	double m_OZiSDDevPeriodeA;
    	double m_OZiSDDevDCA;
    	double m_OZiSDDevDCB;
    	double m_OZiSDDevWidthZ;
    
    	double m_OZiMeanPeriodeA;
    	double m_OZiMeanDCA;
    	double m_OZiMeanDCB;
    	double m_OZiMeanWidthZ;
    	
    	QByteArray m_ByteSTDD;
    	QByteArray m_ByteMean;
    	QStringList m_ListSTDDev;
    	QStringList m_ListMean;
    
    	QTcpSocket *m_pTcpSctCtrl;
    	
    	QString m_strCtrlIP;
    	int m_iTimeoutClose;
    	int m_iTimeout;
    	int m_iResponseDelayed;
    	int m_iWaitResponse;
    
    	t_enRspType m_enRetVal;
    };
    
    

    cpp File:

    CAgilentLan::CAgilentLan(QString strIpAdress_p, int iTimeout_p, bool boSimulate_p, bool boDebug_p):m_SDDevPeriodeA(0), m_SDDevDCA(0),m_SDDevDCB(0),m_SDDevWidthZ(0)
    {
    //	boSimulate_p = false;
    	
    	m_boDebug = boDebug_p;
    	m_boSimulate = boSimulate_p;
    
    	m_enRetVal = enRspOffline;
    	m_strCtrlIP = QString("");
    	m_iTimeout = 0;
    	m_iTimeoutClose = iTimeout_p;
    	if (this->Execute("CreateObject", 0, 0, 0) != enRspOK)
    	{
    		throw(QString("Error AgilentLan.CPP/Constructor TcpSocket Create memory error"));
    	}
    
    	this->Open(strIpAdress_p, iTimeout_p);
    }
    
    CAgilentLan::~CAgilentLan()
    {
    	while(isRunning());
    
    	this->Close(m_iTimeoutClose);
    
    	while(isRunning());
    	
    	if (this->Execute("DeleteObject", 0, 0, 0) != enRspOK)
    	{
    		throw(QString("Error AgilentLan.CPP/Destructor TcpSocket Delete memory error"));
    	}
    
    	
    	while(isRunning());
    }
    bool CAgilentLan::Open(const QString &strCtrlIP_p, const int iTimeout_p)
    {
    	bool boRet_l = true;
    
    	m_strCtrlIP = strCtrlIP_p;
    		
    	if (this->Execute("OpenConnection", 0, iTimeout_p, 0) != enRspOK)
    	{
    		throw(QString("Error AgilentLan.CPP/Open TcpSocket Open Connection error"));
    	}
    	
    	if (m_boDebug)
    	{
    		throw(QString("Tcp Socket is open"));
    	}
    
    	return boRet_l;
    }
    
    bool CAgilentLan::Close(const int iTimeout_p)
    {
    	bool boRet_l = true;
    
    	while(isRunning());
    
    	if (this->Execute("CloseConnection", 0, iTimeout_p, 0) != enRspOK)
    	{
    		throw(QString("Error AgilentLan.CPP/Close Connection error"));
    	}
    	
    	if (m_boDebug)
    	{
    		throw(QString("Tcp Socket is closed"));
    	}
    
    	while(isRunning());
    
    	return boRet_l;
    }
    
    
    CAgilentLan::t_enRspType CAgilentLan::Execute(const char *strCmd_p, const int iWaitResponse_p, const int iTimeout_p, const int iRspDelayed_p)
    {
    	CAgilentLan::t_enRspType enRetVal_l = enRspOffline;
    
    	if (!isRunning())
    	{
    		m_ByteArrayRead.clear();
    
    		m_ByteArrayWrite.clear();
    		m_ByteArrayWrite.append(strCmd_p);
    		
    		m_iWaitResponse = iWaitResponse_p;
    		m_iTimeout = iTimeout_p;
    		m_iResponseDelayed = iRspDelayed_p;
    
    		start();
    
    		m_MtxProcess.lock();
    		m_WaitCondProcess.wait(&m_MtxProcess,-1);
    		m_MtxProcess.unlock();
    	
    		enRetVal_l = this->m_enRetVal;
    	}
    	else
    	{
    		enRetVal_l = enRspError;
    	}
    	
    	while(isRunning());
    	
    	return enRetVal_l;
    }
    
    QByteArray CAgilentLan::GetLastResponse(void)
    {
    	QByteArray ay_l;
    
    	m_MtxResponse.lock();
    	ay_l = m_ByteArrayRead;
    	m_MtxResponse.unlock();
    
    	return ay_l;
    }
    void CAgilentLan::run()
    {
    	bool boRun_l = true;
    	bool boSent_l = false;
    
    	const char *pStrCmd_l = NULL;
    	const char *pStrRsp_l = NULL;
    
    	m_enRetVal = enRspError;
    
    	if (strcmp(m_ByteArrayWrite.data(),"CreateObject")==0)
    	{
    		if (this->m_boSimulate == true)
    		{
    			m_enRetVal = enRspOK;
    		}
    		else
    		{
    			m_pTcpSctCtrl = (QTcpSocket *)new QTcpSocket;
    			if (m_pTcpSctCtrl != NULL)
    			{
    				m_enRetVal = enRspOK;
    			}
    		}
    
    		boRun_l = false;
    	}
    
    	if (strcmp(m_ByteArrayWrite.data(),"DeleteObject")==0)
    	{
    		if (this->m_boSimulate == true)
    		{
    		}
    		else
    		{
    			if (m_pTcpSctCtrl != NULL)
    			{
    				delete m_pTcpSctCtrl;
    			}
    		}
    
    		m_enRetVal = enRspOK;
    		boRun_l = false;
    	}
    
    	if (strcmp(m_ByteArrayWrite.data(),"OpenConnection")==0)
    	{
    		if (this->m_boSimulate == true)
    		{
    			m_enRetVal = enRspOK;
    		}
    		else
    		{
    			m_pTcpSctCtrl->connectToHost(m_strCtrlIP,5025);
    			if (m_pTcpSctCtrl->waitForConnected(m_iTimeout) == true)
    			{
    				m_enRetVal = enRspOK;
    			}
    		}
    		
    		boRun_l = false;
    	}
    
    	if (strcmp(m_ByteArrayWrite.data(),"CloseConnection")==0)
    	{
    		if (this->m_boSimulate == true)
    		{
    			m_enRetVal = enRspOK;
    		}
    		else
    		{
    			m_pTcpSctCtrl->disconnectFromHost();
    			if ((m_pTcpSctCtrl->state() == QAbstractSocket::UnconnectedState) || (m_pTcpSctCtrl->waitForDisconnected(m_iTimeout)))
    			{
    				m_enRetVal = enRspOK;
    			}
    		}
    		
    		boRun_l = false;
    	}
    
    	int iTimeout_l = m_iTimeout;
    	
    	while (boRun_l && (!this->m_boSimulate))
    	{
     		if (boSent_l == false)
    		{
    			boSent_l = true;
    			// Kommando absetzen
    			m_pTcpSctCtrl->write(m_ByteArrayWrite.data(),m_ByteArrayWrite.size());
    			// Auf Antwort warten
    			if (m_iWaitResponse >= 0)
    			{
    				QThread::msleep(m_iWaitResponse);
    			}
    			else
    			{
    				boRun_l = false;
    			}
    		}
    		
    		// Anwort auf Kommando abwarten	
    		if ((m_pTcpSctCtrl->bytesAvailable() > 0) && (boRun_l == true))
    		{
    			m_MtxResponse.lock();
    
    			m_ByteArrayRead.append(m_pTcpSctCtrl->readAll());
    			
    			if (m_boDebug)
    			{
    				throw(QString(m_ByteArrayRead.data()));
    			}
    
    			m_MtxResponse.unlock();
    
    			iTimeout_l = m_iTimeout;
    //			iTimeout_l = m_iWaitResponse;
    		}
    		else
    		{
    			if (m_pTcpSctCtrl->waitForReadyRead(iTimeout_l) == false)
    			{
    				m_MtxResponse.lock();
    
    				if (m_ByteArrayRead.size() == 0)
    				{
    					if (m_boDebug)
    					{
    						throw(QString("AgilentLan Timeout"));
    					}
    					m_enRetVal = enRspTimeout;
    				}
    				else
    				{
    					m_enRetVal = enRspOK;
    				}
    
    				m_MtxResponse.unlock();
    				
    				boRun_l = false;					
    			}
    		}
    	}
    	
    	QThread::msleep(m_iResponseDelayed);
    	
    	QMutexLocker locker(&m_MtxProcess);
    
    	m_WaitCondProcess.wakeOne();
    
    }
    

    Diese Klasse möchte ich gerne umschreiben und zwar nach der vorgeschlagen "Qthread richtig einsetzen".
    Das heisst ich muss eine neue Klassen erstellen, die von mir aus auch Worker heisst.

    #include <QObject>
    
    class WorkerClass :public QObject
    {
    public:
    	explicit WorkerClass(QObject *parent = 0);
    	~WorkerClass();
    
    	public slots:
    	void work();
    };
    

    --> Das heisst für meinen Fall alle Aufrufe der run() Methode müssen jetzt in Slot Methode work() passieren natürlich mit entsprechenden

     QObject::connect()
    

    in Konstrutor CAgilentLan(...) richtig?

    Was mir wichtig bei diese Anpassung, dass der Änderung nur in diese klasse bleibt.
    Ich will nicht überrall anpassen wo Objekte der klasse CAgilentLan aufgerufen sind deswegen bin ich bei der Änderung einbisschen vorsichtig.

    Danke



  • @Galilio
    Hi, sorry für die späte Antwort, war nen langes Wochenende :-)

    Ok, lass mich hier klar stellen, von QThread abzuleiten ist per se nicht falsch und auch weiterhin eine legitime Möglichkeit einen Thread zu betreiben. Nicht ohne Grund war das,bis vor einiger Zeit, auch die in der Doku beschriebenen Methode.

    D.h. wenn du bereits eine funktionierende Implementation hast, was ich aus deinem Codebeispiel schließe, würde ich mir nicht die Mühe machen und das umschreiben wollen, das ist nämlich nicht so einfach.

    Reimplementieren von QThread/Run und Worker-Ansatzt sind vom Aufbau her unterschiedlich. Auch wenn sie im Prinzip auf das selbe zurückgreifen.

    Bei QThread/Run setzt man da an, das run Zyklisch(CPU-Abhängig) aufgerufen wird, davon ausgehend Funktionen aufgerufen etc- in der Regel macht man dazu eine While-Schleife innerhalb der RUN da ansonsten der Thread am Ende der Funktion fertig ist.
    Der Worker-Object Ansatz ist mehr Event-orientiert. Dort wird QThread, so eingesetzt wie es angedacht war, als Thread-Warpper. Dort wird dann RUN als eigene event-loop aufgerufen, was die Objekte die man übergeben hat, am leben erhält.

    Zu deiner Frage:
    Nein, so einfach sollte man das nicht machen.

    Da müsste gute Menge umgeschrieben werden.
    Ganz grob:
    in "Run" müsste nur TCP-Socket initialisiert werden(new und Connects), und dann der Rest ausgelagert in eigene Funktionen und zugegriffen von "außerhalb" über Signal/Slots.



  • Guten Morgen und danke für die Antwort.
    Grund warum ich das ändern möchte, ist beim Debug version und nur beim Visual Studio 2015 Problem habe beim dieses Class "CAgilentLan".
    Grund habe ich immer noch nicht gefunden.



  • @Galilio said in QThread richtig einsetzen?:

    Guten Morgen und danke für die Antwort.
    Grund warum ich das ändern möchte, ist beim Debug version und nur beim Visual Studio 2015 Problem habe beim dieses Class "CAgilentLan".
    Grund habe ich immer noch nicht gefunden.

    Kannst ja mal den exakten Fehler hier posten, da kann dir gewiss jemand helfen :)



  • Problem tritt nur in Debug Version in Release ist alles okay.
    Die Class "CAgilentLan" ist verantwortlich für die Oscilloscope kumminikation.
    Also wird mit der Oscillocope kummniziert muss von diesem Object einen Reference erstellt werden in der Art :

    CAgilentLan DSO_l(settings_l.strfuGetIP_DSO(), iConstTimeoutOpenCloseDSO, settings_l.bofuGetSimulate());
    

    diese Object ruft wieder der Konstructor und ...

    dann beim verlassen der definierten Anweisung Block natürlich wird der destructor aufgerufen und hier dann kracht.
    Hier ist die fehlermeldung:

    ASSERT: "d->active_fd.isEmpty()" in file kernel\qeventdispatcher_win.cpp, line 1248
    Debug Error!

    ich wiederhole mich noch mal .Beim release habe ich das Problem nicht.



  • @J-Hilk

    Kannst du bitte mich helfen ?
    Ich komme echt gar nicht weiter und weiss es nicht was und wo ist das Problem?

    Danke



  • @Galilio
    hi, kommt das Oszilloskop mit eigenen dll's die du einbindest?

    So ein crash in Debug aber nicht in Release kann damit zusammen hängen, wenn zum Beipspeil ein Object in einer dll erzeugt und von einer anderen zerstört wird. Zugewiesener Speicher sollte immer immer von dem Modul freigegeben werden der ihn auch reseverviert.

    Man braucht ein wenig mehr Info, poste doch mal mehr vom Stacktrace und wenn möglich mehr vom problem-Code als eine Zeile.



  • @J.Hilk said in QThread richtig einsetzen?:

    hi, kommt das Oszilloskop mit eigenen dll's die du einbindest?

    Was meinst du genau?
    Um die verbindung zu Oszilloskop zu ermöglichen wurde diese Class geschrieben.
    Also es gibt keine andere DLL, die verwendet wurde.
    Eine Sache noch: Bei Visual Studio 2008 und Qt4.8 Plugin habe ich das Problem nicht.

    So ein crash in Debug aber nicht in Release kann damit zusammen hängen, wenn zum Beipspeil ein Object in einer dll erzeugt und von einer anderen zerstört wird. Zugewiesener Speicher sollte immer immer von dem Modul freigegeben werden der ihn auch reseverviert.

    Ich glaube dises Fall trifft mich nicht.

    Man braucht ein wenig mehr Info, poste doch mal mehr vom Stacktrace und wenn möglich mehr vom problem-Code als eine Zeile



  • @J.Hilk
    Kannst du bitte mich auf die Sprünge helfen?
    Ich habe es so angefangen:

    class QTcpSocket;
     
    class CAgilentLan : public QObject
    {
    	Q_OBJECT
     
    public:
     ...
        CAgilentLan(QString strIpAdress_p, int iTimeout_p, bool boSimulate_p=false, bool boDebug_p=false);
        ~CAgilentLan();
     
    ...
        t_enRspType Execute(const char *strCmd_p, const int iWaitResponse_p, const int iTimeout_p, const int iRspDelayed_p);
     ..
     
    public slots:
        void AgilentStart();
     
    
    };
    

    Die run() Methode umbenannt und zu einen Slot deklariert.
    Mir ist dann nicht ganz klar wie soll ich die restlichen Methoden zu SLOT und SIGNAL einbinden kann?
    In der alte Version was diese Methode :

    t_enRspType Execute(const char *strCmd_p, const int iWaitResponse_p, const int iTimeout_p, const int iRspDelayed_p);
    
    

    Zentral. Das heisst jede aufruf diese Methode verusacht eine automatische aufruf der run() Methode.
    Ich will weiterhin dieses Ablauf beibehalten damit die Änderung minimal bleibt.
    Dir danke ich in voraus



  • @Galilio ich guck mal ob ich heute Abend Zeit finde eine ausführliche Antwort zu erstellen.



  • @J.Hilk
    Hi
    danke dir
    Eigentlich in jede Stelle wo das Object:

    CAgilentLan
    

    aufegerufen wird muss ich folgende schreiben:

    	QThread * workerThread = new QThread();
    	CAgilentLan *workerObject = new CAgilentLan(.....);
    	workerObject->moveToThread(workerThread);
    	connect(workerThread, &QThread::started, workerObject, &CAgilentLan::agilentStart);
           // aufräumen
    	connect(workerThread, &QThread::finished, workerThread, &QThread::deleteLater);
    	connect(workerThread, &QThread::finished, workerObject, &CAgilentLan::deleteLater);
    

    Ist das so richtig?



  • @J-Hilk
    noch eine Frage, da ich in das class

    CAgilentLan
    

    viele exception abfänge z.B:

    throw(QString("Error AgilentLan.CPP/Destructor TcpSocket Delete memory error"));
    

    Wie soll ich solche Exception mit Signal und Slot steuern?
    Danke



  • Hallo,

    ich habe es jetzt fast geschafft.
    Ich habe in meine Application wo das Object "CAgilentLan" aufgerufen wird folgende Erweiterung
    in der Konstruktor der betroffene Class als Beispiel z.B "CKlassA":

    	m_pvWorkerThread = new QThread();
    	m_pvAgilentWorker = new CAgilentLan(settings_l.strfuGetIP_DSO(), 500, settings_l.bofuGetSimulate());
    	m_pvAgilentWorker->moveToThread(m_pvWorkerThread);
    	//QThread und Worker aufräumen bei Programmende
    	connect(m_pvWorkerThread, &QThread::finished, m_pvWorkerThread, &QThread::deleteLater);
    	connect(m_pvAgilentWorker, &CAgilentLan::finished, m_pvAgilentWorker, &CAgilentLan::deleteLater);
    	
    

    m_pvWorkerThread und m_pvAgilentWorker sind als member Variable deklariert:

    	CAgilentLan* m_pvAgilentWorker;
    	QThread* m_pvWorkerThread;
    

    Die Frage ist wo soll ich denn:

    m_pvWorkerThread -> start();
    

    aufrufen?
    Ohne diese Aufruf funktioniert aber wenn ich die Application beende knallt, da es in eine andere Stelle
    eine Member Variable diese class erstelle "CKlassA" und normal in der Destruktor lösche ich das wieder und genau dort knallt.
    -->Fehlermeldung:

    ASSERT failure in QCoreApplication::sendEvent: "Cannot send events to objects owned by a different thread. Current thread 478d180. Receiver '' (of type 'QNativeSocketEngine') was created in thread 47d4228", file kernel\qcoreapplication.cpp, line 541
    
    

    Danke



  • @J-Hilk
    Auf eine kurze Antwort werde ich mich freuen.



  • @Galilio
    Hi, guten Morgen,

    ich war leider die Woche sehr beschäftigt auf Arbeit.

    Zu deiner Frage,
    deine Worker-Klasse wird, so wie man es auch machen soll, im Main-Thread erstellt und anschließend in dem Thread übergeben.

    Das bedeutet aber auch das alle Objekte im Constructor die du ohne parent erstellst, z.B. der TCPSocket, werden nicht automatisch mit verschoben.
    Also entweder alles im Worker Constructor in einer Funktion ausführen, die nach thread started aufgerufen wird, oder die Objecte ebenfalls mit moveToThread dem QThread object übergeben.



  • @J-Hilk

    danke für die Antwort.
    Ich brauche aber wirklich deine Hilfe.
    Egal wie ich das implementiere.
    Ich bekomme stets diese Fehlermeldung:

    ASSERT failure in QCoreApplication::sendEvent: "Cannot send events to objects owned by a different thread. Current thread 860030. Receiver '' (of type 'QNativeSocketEngine') was created in thread 490ef60", file kernel\qcoreapplication.cpp, line 541
    

    Ich weiss es nicht was ich denn falsch mache...................
    Vielen Dank in voraus



  • @J.Hilk

    Hallo,

    ich bin einfach zurück zu deinem erstellten demo ThreadProjekt, die du erstellt hast.
    1)
    Beim Worker class hast du wie folgende implementiert:

    Worker::Worker(QObject *parent) : QObject(parent)
    {
    
    }
    
    void Worker::init()
    {
        timer = new QTimer(this);
        timer->setInterval(100);
        connect(timer, &QTimer::timeout, this, &Worker::calculate);
    }
    

    Hier habe ich eine Frage im bezug auf das :

    connect(timer, &QTimer::timeout, this, &Worker::calculate);
    

    Hier tust folgende:
    wird eine timeout (Signal) auftreten, dann wird das Slot calculate aufgerufen.
    Richtig?
    dann die restlichen Implemtierung
    ...

    void Worker::calculate()
    {
        qreal result = qPow(m_Base, m_Expo);
        emit qThreadResult(QString::number(result) + " um "+QTime::currentTime().toString("mm:hh:ss.zzz"));
    }
    // einfach signal "qThreadResult(...)" emittiert
    

    2)
    Bei deinem class MainWindow in der Konstruktor hast du folgende geschrieben:

    MainWindow::MainWindow(QWidget *parent) :
        QMainWindow(parent),
        ui(new Ui::MainWindow)
    {
     .....
        //!QThread
        //Initalisierung des Threads und der Workerklasse
        QThread * workerThread = new QThread();
        Worker *workerObject = new Worker();
        workerObject->moveToThread(workerThread);
        connect(workerThread, &QThread::started, workerObject, &Worker::init);
    	
    
        //QThread und Worker aufräumen bei Programmende
        connect(workerThread, &QThread::finished, workerThread, &QThread::deleteLater);
        connect(workerThread, &QThread::finished, workerObject, &Worker::deleteLater);
        connect(qApp, &QApplication::aboutToQuit, workerThread, &QThread::quit);
    
        // Interaktion mit der Benutzeroberfläche
        connect(ui->btnQThread, &QPushButton::clicked,                                  workerObject, &Worker::start);
        connect(workerObject,   &Worker::qThreadResult,                                 ui->lblResult,&QLabel::setText);
        connect(ui->dSpinBase,  QOverload<double>::of(&QDoubleSpinBox::valueChanged),   workerObject, &Worker::newBase);
        connect(ui->dSpinExp,   QOverload<double>::of(&QDoubleSpinBox::valueChanged),   workerObject, &Worker::newExponent);
    
        workerThread->start();
    }
    

    Mich interessiert das:

    connect(workerThread, &QThread::started, workerObject, &Worker::init);
    // hier baut eine Verbindung zwischen das Signal started von QThread Object und das Slot von Worker Object
    //also solange der QThread noch lebt wird immer der slot init aufgerufen, der wiederum das Slot calculate aufruft.
    

    Richtig?

    10000 danke in voraus und Sorry



  • Guten Morgen @Galilio ,

    zu deinem letzten post:

    das Signal QThread::started wird nur dann ausgelöst wenn QThread bereit ist die EventLoop zu starten, also kurz bevor (intern) exec in run gecalled wird.

    Das passiert eigendlich nur einmal in der Lebenszeit des Threads.

    Ist nen Privates Signal, d.h. nur das QThread Object kann es auslösen, aber man kann sich von außerhalb an das Signal hängen, mit nem connect. Klick hier zum nachlesen

    Und das ist auch was im Beispiel passiert. Weil connect(workerThread, &QThread::started, workerObject, &Worker::init);eine Qt::Queuedconnection ist, wird init auf jedenfall erst dann ausgeführt, wenn die QThread eventloop läuft.

    Der Connecttyp ist nicht expliciet definiert -> Auto als standart -> Queuedconnection weil Threadübergreifend.

    Zu dem post davor,
    sieht so aus, als ob die Objecte im Constructor im original Thread erstellst und nicht mit verschiebst. Aber ohne Code ist da schwer was zu sagen, der Stacktrace sollte dir aufschluß darüber geben in welcher Zeile das passiert. Programm mal in Debug starten und gucken :-)



  • @J.Hilk

    Problem tritt wenn die Application verlassen wird.

    Beim Verlassen der application wird der destrctor der CAgilentLan aufgerufen, der so aussieht:

    CAgilentLan::~CAgilentLan()
    {
    	this->Close(GetiTimeOutClose());
    
    	if (this->Execute("DeleteObject", 0, 0, 0) != enRspOK)
    	{
    		throw(QString("Error AgilentLan.CPP/Destructor TcpSocket Delete memory error"));
    	}
    }
    

    die close Methode sieht wie folgende aus:

    bool CAgilentLan::Close(const int iTimeout_p)
    {
    	bool boRet_l = true;
    
    	if (this->Execute("CloseConnection", 500, iTimeout_p, 1000) != enRspOK)
    	{
    		throw(QString("Error AgilentLan.CPP/Close Connection error"));
    	}
    	
    	if (GetboDebug())
    	{
    		throw(QString("Tcp Socket is closed"));
    	}
    
    	return boRet_l;
    }
    

    und genau gesagt hier knallt:

    	GetTcpSocket()->disconnectFromHost();
    

    Das Object "GetTcpSocket()" ist nicht gleich NULL, sonst hätte ich einen ganze andere Fehlermeldung.



  • Guten morgen zusammen
    Problem wurde gelöst.
    ich habe es immer den falschen Thread benutzt und dazu versuche ich ihm zu löschen.
    danke
    @J-Hilk



  • This post is deleted!


  • @Galilio
    hi,

    Warum bestehst du eigentlich auf einer Synchronen TCPSocket Lösung? Wenn möglich sollte man immer die Asynchronen Funktionen nehmen.

    Das gesagt, waitForDisconnected hat in der docu den Beisatz

    Note: This function may fail randomly on Windows. Consider using the event loop and the disconnected() signal if your software will run on Windows.
    

    Also besondere Vorsicht die man hier walten lassen sollte.

    if ((GetTcpSocket()->state() == QAbstractSocket::UnconnectedState) || (GetTcpSocket()->waitForDisconnected(GetTimeOut())))
    

    ist an sich nicht falsch, der erste Parameter wird immer zuerst geprüft, und falls true, wird der Rest des IF-Statements ignoriert.
    Ist aber trotzdem eine blockierende Funktion und wird deinen Thread für bis zu 3 Sekunden, der default timeout, freezen.

    Ich würde es etwas anders lösen, und zwar über das Signal stateChanged vom TcpSocket

    connect(tcpSocket, &QTcpSocket::stateChanged, this, [=](QAbstractSocket::SocketState socketState{
        if(socketState == ConnectedState)
           emit SocketConnected();
        if(socketState == UnconnectedState)
           emit SocketDisconnected();
    });
    

    einen Timeout kannst du dir ganz leicht selbst machen mit einem QTimer

    void disconnectMySocket(){
       tcpSocket->disconnectFromHost();
       QTimer::singleShot(3000, this, &mySocketClass::checkDisconnected);
    }
    
    void checkDisconnected(){
       if(tcpSocket->state != UnconnectedState){
       //Error Handling
       }
    }
    


  • @J.Hilk
    vielen dank
    Dein tipps sind super



  • @J.Hilk
    Hi,

    Das

    void disconnectMySocket(){
       tcpSocket->disconnectFromHost();
       QTimer::singleShot(3000, this, &mySocketClass::checkDisconnected);
    }
    
    void checkDisconnected(){
    // Diese Funktion wird aber ne aufgerufen
       if(tcpSocket->state != UnconnectedState){
       //Error Handling
       }
    }
    

    wird aber ne erreicht.



  • @Galilio
    mit ziehmlicher sicherheit wird das aufgerufen x), Fehlermeldungen falls vorhanden immer mit posten.

    Ich hab das so vereinfacht geschrieben wie möglich, das muss an dein Programm angepasst werden.

    wenn die den Slot vermeiden möchtest kann man das auch in ein Lamda stecken.
    Das wird auf jeden Fall aufgerufen, oder zumindest wird der compiler abbrechen mit einer Fehlermeldung:

    void disconnectMySocket(){
       tcpSocket->disconnectFromHost();
       QTimer::singleShot(3000, this, [=]{
           if(tcpSocket->state != UnconnectedState){
               //Error Handling
           }
       });
    }
    


  • @J.Hilk
    aber wenn ich so schreibe :

    
    void disconnectMySocket(){
       tcpSocket->disconnectFromHost();
       QTimer::singleShot(3000, this, [=]{
    qDebug() << "checkDisonnected";
           if(tcpSocket->state() != UnconnectedState){
               //Error Handling
           }
       });
    }
    

    dann muss er rein aber der tut es nicht.

    Hier wird der SocketConnect bzw. SocketDisconnected emitted und das entsprechende Slot aufgerufen

    	connect(GetTcpSocket(), &QTcpSocket::stateChanged, this, [=](QAbstractSocket::SocketState socketState) {
    		if (socketState == QAbstractSocket::ConnectedState)
    		{
    			qDebug() << "Connected";
    			emit SocketConnected();
    		}
    		if (socketState == QAbstractSocket::UnconnectedState)
    		{
    			qDebug() << "Disconnected";
    			emit SocketDisconnected();
    		}
    	});
    
    


  • @Galilio said in QThread richtig einsetzen?:

    disconnectMySocket()

    setze mal einen Breakpoint oder eine qDebug() line um zu schaun, ob disconnectMySocket() überhaupt aufgerufen wird.



  • Das habe ich gemacht.

    disconnectMySocket()
    

    Dieses wird schon aufgerufen, aber

    checkDisconnected()
    

    wird ne aufgerufen.



  • @Galilio mmh
    #include <QTimer> ist gemacht? Clean Build durchgeführt? Eventuell ShadowBuild-Ordner löschen.



  • @J.Hilk

    @J.Hilk said in QThread richtig einsetzen?:

    @Galilio mmh
    #include <QTimer> ist gemacht? Clean Build durchgeführt? Eventuell ShadowBuild-Ordner löschen.
    habe ich gemacht


Log in to reply
 

Looks like your connection to Qt Forum was lost, please wait while we try to reconnect.