Newby got lost in topic-ania



  • Hi,
    als frischer VS-Überläufer (unmanaged C++, CLR/Forms) will man ja nicht viel Zeit mit Trivialitäten verlieren. Leider sind die Dokumentatoren von Qt noch nicht ganz fertig damit geworden, einen stringenten Pfad durch die vielen sich parallel auftuenden SubTopics von GettingStarted zu legen. Das haben doch sicher ein paar von Euch schon auf eigene Faust hinter sich gebracht. Kann mir jemand eine Leseliste empfehlen, die sich zumindest in der ersten halben Stunde themenmäßig nicht überkreuzt?
    Vielen Dank, und immer eine handbreit ErrLog unter dem Editor
    Lino


  • Moderators

    @Lino

    Willkommen beim devnet-Forum

    Die Verwirrungen kommen wohl von den vielen Möglichkeiten bei Qt.

    Es sieht aber schon aus als hättest du den Qt creator mit den ganzen Sachen installiert. Wenn nicht am Besten über den Onlineinstaller machen.

    Dies wird auch in der GettingStarted-Seite so angegeben.
    You can download Qt 5 installers from the Downloads page.

    Die Seite dient der Bestimmung der notwendigen Lizenz und ist nicht so einfach. Allerdings weiter unten kommt auch direkt zu den einzelnen Lizenzen und kann diese direkt auswählen. Falls die LGPL für dich ausreicht, kann du hier dann die Opensource-Version installieren. Schaue dir gut die Bedingungen bevor du dich festlegst.

    Im Onlineinstaller solltest bei den Tools den
    Qt creator (ist eine IDE)
    und eine Qt lib version auswählen.

    Falls ab nun VS ignorieren möchtest, solltest du die MinGW-Version wählen und auch gleich den dazugehörigen MinGW-Compiler aus wählen.
    Selbstverständlich gehen auch die Versionen für VS-Versionen und du kannst über Qt creator den jeweiligen MS compiler wieder verwenden. Generell sollte, solange du nicht eine absolut blödsinnige Kombination gewählt hast der Onlineinstaller alles für dich regeln.

    Ich arbeite seit Jahren mit MinGW-Compiler und Qt creator und kann das nur empfehlen. Vorher hatte ich VS in einer alten Form (2005) und war etwas genervt. Meine Schritt zum Umstieg auf MinGW und Qt creator begründe ich mit der identischen Plattform auf Linux. Deshalb auch MinGW da der gleiche gnu compiler verwendet wird. Ich entwickele schon sehr lange auf Windows und auf Linux nervt mich einfach der gesamte Umgang mit dem OS, da ungewohnt. So kann ich Sourcen auf Linux ziehen und dort eine Version mit Qt creator öffnen und nochmals kompilieren.

    Die Installation des Qt creator zeigt auch eine Seite mit Beispielen an. Dort kannst du schon einmal üben.

    Viel Spass



  • @koahnig
    Danke, das ist ein Anfang ... was mir noch Kopfschmerzen bereitet, ist die Auswahl des richtigen Lizenzmodells ...
    als 10/7 Rückmigrant mit Linux am Horizont werde ich wohl auch auf MinGW umsteigen müssen.
    Lino


  • Moderators

    @Lino

    Der Vorteil von Qt creator in der Verwendungsmöglichkeit mit unterschiedlichen Compilern. Falls du irgendwann das Bedürfnis hast mit einem VS-Compiler zu arbeiten, dann kannst du diese Tools-Chain auch noch in den creator einbinden und halt nochmals alles übersetzen. Allerdings wüsste ich keinen Grund auf VS zu wechseln.


Log in to reply
 

Looks like your connection to Qt Forum was lost, please wait while we try to reconnect.