QT Designer Einsatzgebiet



  • Hallo,

    ich schaue mir aktuell einige Beispiele aus der Dokumentation an. Mir wird leider nicht ganz klar,
    zu welchem Zeitpunkt ich den QT-Designer einsätzen kann.
    Ich arbeite aus dem Visual Studio. Klicke ich die .ui Datei doppelt startet der Designer. Nun kann ich dort Änderungen vornehmen und übernhemen.
    Ich kann diese optischen Feinheiten allerdings auch von Hand programmieren. Welche Variante ist denn richtig?
    Sind alle Elemente auch im Designer anwählbar wie zum Beispiel das klassische Menü?

    Grüße

    Nachtrag:

    Wie das Menü erstelle wird habe ich nun herausgefunden. Das ist ein simpler Klick auf die Texteingabe.
    Bleibt nur noch die Frage. Soll ich dem Designer arbeiten oder ohne?


  • Moderators

    Willkommen bei devnet

    Es gibt kein generelles Richtig oder Falsch. Richtig ist, was deiner Arbeitsweise entgegenkommt.

    Ich habe vor einiger Zeit mit dem Designer angefangen. Es ist aus meiner Sicht ein einfacherer Einstieg in Qt-GUIs. Allerdings sind GUIs nicht mein Hauptanliegen.

    Der Designer ist Super, aber man kommt auch an Grenzen. Ich habe mittlerweile auch GUIs ohne Designer erstellt. Auch das funktioniert relativ problemlos, wenn man die Logik hinter den Qt-GUIs einigermassen verstanden hat.

    In der Hoffnung, dass diese Ausführungen helfen ;-)



  • Soweit hilft mir das auch schon. Ich erstellte meine Beitrag auch ein wenig voreilig. Ich habe nun auch schon einige Details wiedererkannt die ich von Hand einprogrammiert haben. Der Designer erstellt auch eine .h Datei in der ich unter anderen Dingen auch die Actions sehen kann.

    Ich werde sehen was mir mehr zusagt. Zum einfachen zusammenklicken ist der Designer natürlich sehr praktisch.
    Mein erstes Programm soll mir nur einen Einblick geben.

    Danke dir.


  • Moderators

    Genau so ist es.

    Man kann auch die Designer-Dateien nachher schön anpassen. Die Gefahr ist nur, dass man den Designer nochmals verwendet und die schön geänderten Dateien überschreibt :-(
    Daher ist es zweckmässig die Namen gleich zu ändern.

    Der Vorteil des Designer ist WYSIWYG.



  • Ich benutz den Designer ebenfalls, das händische Erzeugen von komplexerer Ui finde ich äußerst anstrengend, außerdem überschwemmt man seine Klassen mit Ui bezogenen Code. So ist alles schön ausgelagert in das ui_MEINE-KLASSE.h und ich kann mich um die eigene Business Logik kümmern. Klar muss man immer noch ein paar Anpassungen machen, aber wie gesagt ich finde das so eine gute Lösung. Noch besser ist jetzt der QML Kram, da kann die gesamte Ui Logik inklusive von Animationen ... da rein geschoben werden



  • Hi,

    ich persöhnlich benutze den Designer nur extrem selten.
    Ich programmiere miene UIs lieer aus und ha alles in meinem Code.
    Meines Erachtens erzeugt der UICoverhead, dernicht nötig ist. Mag sein das das inzwische nicht mehr so ist, aber meine Erfahrungen sind da schon ein wenig her :-)


Log in to reply
 

Looks like your connection to Qt Forum was lost, please wait while we try to reconnect.